Orientierung:

parsley,

sage,

rosemary

and thyme






Links:

mare.litterarum

pavot rouge

Herr John

Kopfflimmern

schattenschwer

(twttr)
Strandgut

Wir stehen an der salzigen Küste. In rhythmischen Bewegungen zieht das Meer die Steine ins Wasser und schenkt sie zurück. Ein Stück Glas spühlt sich vor meine Füße, farblos matt und von den Bewegungen des Meeres weich geworden an den Kanten.
Die Kinder werfen mit Quallen. Ich denke: Wirf die Quallen ins Meer, doch sie schmeißen sie wie Wasserbomben. Die Quallen platschen auf, auch sie eine farblose Masse, manchmal kommt ihnen ein Stückchen abhanden, das fast unsichtbar am Boden liegen bleibt.
Die Arme schlinge ich enger um den Körper. Denn die Eingeweide der Muscheln sind kalt geworden im Wind und meine mit ihnen. Die Muscheln, deren Schalen ich aufsammle und mitnehme. Die nach Atlantik schmecken, salzig, rauh und kalt.
Neben mir spielen die Kinder.
Das Meer, eine wogende Masse, das die Zehen betäubt.
Ich suche den nassen Sand ab.
Und werfe die Quallen zurück ins Meer.

18.7.10 12:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen